Ibug 2o17 SPEMAFA

Wie ich gestern schon berichtet habe ist die Ibug dieses Jahr in Chemnitz. Als ich mit 15 nach Meerane gezogen bin wurde ich erstmals aufmerksam auf das Projekt. Seitdem besuche ich seit vielen Jahren dieses Festival und wurde nie enttäuscht 🙂

Gestern fand ein Vortrag und eine Podiumsdiskussion statt, die wirklich sehr intressant war und beispielsweise Sanierungs- im Vergleich zu Abrisskosten, sowie Nutzungsmöglichkeiten für Lost Places aufzeigte. Sehr toll, nur dass vermutlich wenig Eigentümer von Brachen geschweigedenn zuständige Verwaltungsbeamte anwesend waren um sich dies zu Herzen zu nehmen. Nichtsdestotrotz sehr aufschlussreich. Es wurde gefilmt, also wenn Interesse besteht, es sollte sich sicherlich im World Wide Web finden lassen 😉

Jedes Jahr ist es immer wieder überraschend und anders, man freut sich Bilder von Künstlern zu sehen, deren Werke man Jahre zuvor schon mal gesehen hat und ihren Stil erkennt. Ein kleines familiäres Gefühl das sich unweigerlich einschleicht. Schön, einfach schön.

Zum Samstag Nachmittag ist das Gelände ziemlich voll. Jetzt ein Bild zu machen ohne dass jemand ins Bild läuft gestaltet sich schon mehr als schwierig.  Für alle die Menschengedrängel und Photo-Bomber nicht mögen ist kurz nach Eröffnung und abends wohl die beste Lösung. Achtung hier aber: spätester Einlass ist zwar 19 Uhr, allerdings wird ab 19.30 Uhr das Gebäude von den Ordnern geräumt. Wer Bilder machen will sollte also nicht erst 19 Uhr kommen, da man die Menge der Bilder selbst ohne Kamera kaum in einer halben Stunde bestaunen kann.

Wie auch die letzten Jahre gibt es einen kleinen Markt auf dem man Werke der Künstler käuflich erwerben kann, es reicht von Postkarten für 1€ bis hin zu großen Bildern auf Leinwand im dreistelligen Bereich. Es ist also für jeden etwas dabei. Und das ist auch ein großer Pluspunkt der Ibug, das Publikum ist bunt gemischt. Zwar überwiegt der Anteil an Leuten, die eins zu eins vom Prenzlauer Berg weggefangen worden sein könnten, aber es finden sich auch viele normale, Kunstintressierte, Familien und Rentner.

am folgenden Wochenende habt ihr die Chance euch die Ibug nochmal anzuschauen. Wer es also an diesem nicht geschafft hat: geht hin, nutzt die Chance, es wird euch auf keinen Fall enttäuschen 😉

Advertisements

Über seelentrauma

offensiv & nonkonform k.haos trifft Konzeption Zeige alle Beiträge von seelentrauma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: