Schlagwort-Archive: bahn

Bahngelände Chemnitz

Dieses Objekt habe ich ebenfalls vor einiger Zeit besucht. Da die darauffolgende Woche jedoch irgendwelche Kiddies auf dem Gelände waren und einer von ihnen durch das Dach gebrochen ist, hatte ich es vorerst verworfen und erst jetzt wieder gefunden. Das Bahngelände ist schwer erreichbar und wirklich gut abgesichert gewesen im Vergleich zu vielen anderen Objekten. Nichtsdestotrotz fanden sich Löcher im Zaun, die, wie sich im späteren Verlauf zeigte, von Obdachlosen geschaffen wurden. Jedoch war der Herr zu betrunken, um sich uns zu widmen. Vielleicht ist er es auch mittlerweile gewohnt, dass immer mal jemand rumstromert.

Die Haupthalle ist beeindruckend. Riesengroß, unheimlich lang und zugewuchtert mit Bäumen. Im Sommer ist der Anblick sicherlich noch schöner. In der Mitte steht ein kleines rotes Häuschen. Selbst von da oben kann man die Weite der Halle kaum überblicken.

Mittlerweile ist ein Großteil des Areals einer gigantischen Solaranlage gewichen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis alles der Abrissbirne zum Opfer gefallen ist. Wenn das nicht mittlerweile sogar passiert ist… Neben der Haupthalle existiert auch einige Meter entfernt ein zweites Gebäude. Jedoch war dies weniger spektakulär, auch wenn es hier mehr zu entdecken gab. Darunter der Schlafplatz des netten schwankenden Herren vom Anfang. Sollte man ihn also nicht bereits vorn antreffen, ist hier ruhig vorzugehen. Keine Sorge, ihr wisst wann ihr im richtigen Raum seid, ohne ihn zu sehen. Der Geruch ist… umwerfend.

Ausserdem finden sich hier einige alte Spinde mit einer herzallerliebste Sammlung von Aufklebern. Ich muss schon sagen, die KKH hatte es früher echt raus was Marketing angeht 😀 So überzeugend… und ich denke der Spruch würde sich auf Zigarettenschachteln deutlich besser machen als die, die sich sonst so finden.

in dem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende 🙂 Und nicht vergessen:

DSC_0300

Camera
NIKON D5000
Focal Length
32mm
Aperture
f/9.5
Exposure
1/350s
ISO
200
Camera
NIKON D5000
Focal Length
32mm
Aperture
f/9.5
Exposure
1/350s
ISO
200
Camera
NIKON D5000
Focal Length
32mm
Aperture
f/9.5
Exposure
1/350s
ISO
200
Advertisements

Modelbild zum Sonntag

nach langem mal wieder.

Wie einige vielleicht noch wissen bin ich nicht nur Urbexe sondern begleite auch ein Airsoft Team seit knapp 2 Jahren. Daran hat sich nix geändert, außer der Teamname, Teile der Besetzung und dem Gelände. Hier waren wir auf einem Event in Brandenburg auf einem alten Bahngelände. Der junge Mann gehört nicht zu unserem Team, sondern war Teilnehmer und wusste nicht, dass ich ihn ablichte.

An dieser Stelle vielen Dank an Raphael von Blackworker International Airsoft Mercenary 😉 sein Team macht ebenfalls beeindruckende Bilder. Also wer Lust auf Bilder hat die Lost Places mit Action  verbindet schaut doch mal auf deren Seite: https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=team&teamnummer=004649 Oder blackworker.blogspot.de

 

 

DSC_0683.JPG

Camera
NIKON D5000
Focal Length
300mm
Aperture
f/5.6
Exposure
1/500s
ISO
400
Camera
NIKON D5000
Focal Length
300mm
Aperture
f/5.6
Exposure
1/500s
ISO
400

Laufkatzenparadies II

viel zu tun und zu wenig Zeit all das mal hochzuladen, ich gelobe Besserung 😀

Teil 2 vom Reichsbahnausbesserungswerk

DSC_0153

diesmal kleine Highlights aus der großen Halle und den „Nebengebäuden“.  Es gibt sehr viele davon, wir waren lediglich in 2 davon, weil für mehr weder Zeit noch Kamera-Akku gereicht haben. Aber das war sicherlich nicht der letzte Besuch.

DSC_0098

DSC_0014

DSC_0074

und wie gesagt einige wunderschöne alte Bahnwaggons in die man rein- und dann nach Lust Laune und Mut auch be-klettern kann. Motoren und Interieur sind noch größtenteils vorhanden. Ebenfalls eine große Anzahl an Dokumenten.

DSC_0099

DSC_0130

DSC_0030

die Art der Flaschenlagerung war auch recht beeindruckend und äußerst kreativ. An wirklich jeder Ecke gibt es irgendwas zu entdecken, ich habe unzählige Bilder von Schildern, Maschinen und Zeug. Ein riesiges Spieleparadies für große Kinder 🙂 Wie gesagt ich kann es nur jedem Urbexer wärmstens ans Herz legen.

Obacht sollte vorallem bei der letzten großen Halle geboten sein, denn diese ist, wie sich währenddessen feststellte, noch benutzt. Zumindest grenzt das Lager direkt an die Halle an und ist lediglich durch ein Metallgitter getrennt. Dort laufen auch Arbeiter rum, die einen sowohl hören als auch sehen können.

DSC_0123

DSC_0145

DSC_0147

DSC_0104 2 Kopie

 

 

 


Laufkatzenparadies Teil I

Oder auch: ich mag Züge die IX…. 😉

Wie versprochen nun die Bilder von der letzten Begehung.

DSC_0058

Ich hatte zwar vorher bereits Bilder von dem Objekt gesehen, aber die Wirklichkeit war tausend mal schöner. Ich habe ja nun eine ausgeprägte Vorliebe für Laufkatzen (und Stühle :P) und dort sind einfach üüüüüüüberall welche. Sowohl Laufkatzen als auch Stühle. Wundervoll *-*

Es ist ein wahnsinnig großes Gelände, auf dem es sehr viel zu entdecken gibt. Gebäude, Hallen und alte Bahnwaggons in die man ohne Probleme reinkommt und erkunden kann. Wir waren nur in 3 Gebäuden und den Waggons und haben allein dafür 4 Stunden gebraucht. Bei Regen, Sonne, Regen, Sonne, Weltuntergang, Regen, Sonne, Regen, … – Wetter. Im ersten Teil werde ich mich erstmal der ersten Halle widmen, da allein diese wahnsinnig viele Bilder hervorgebracht hat. Aber zum Rest kommt auch noch was, versprochen 😉

DSC_0069 2

DSC_0094

Camera
NIKON D5000
Focal Length
18mm
Aperture
f/4.8
Exposure
1/90s
ISO
400

DSC_0072

Die große Halle besteht im Prinzip aus 2 Teilen, beide gigantisch groß und kaum überschaubar. An den Seiten führen mehrere Treppen ins Obergeschoss, welches aus kleinen Gängen an der Seite besteht. Es gibt nur einige kleinere Verwaltungsräume. Allerdings mit einem faszinierendem Boden. Wie vermutlich jeder andere Urbexer schau ich mir erst den Boden an bevor ich ihn betrete. Sah aus wie geziegelt, hat sich beim laufen angefühlt wie Ziegel, hat gehalten wie Ziegel, war aber Holz getarnt als Ziegel ….

DSC_0077

DSC_0066

DSC_0081

theoretisch kann man die ganze Halle umgehen. Es gibt auch einen sehr dunklen, riesigen Keller, leider ließen sich dort keinerlei Bilder machen. Allein in der Halle kann man sich stuuuundenlang aufhalten und ganze SD Karten vollknippsen und Akkus verbrauchen, nur dafür lohnt sich ein Besuch. Seit langem mal wieder ein Gelände was mich in seinen Bann gezogen hat. Dass es wieder was mit Zügen ist, ist rein zufällig 😀 (normalerweise finde ihn bahnbegeisterte Menschen eher unheimlich…)

DSC_0044

DSC_0026

DSC_0051

Es folgt noch mindestens 1 Beitrag zu den restlichen Gebäuden (vermutlich eher 2) und einer nach langer langer Zeit zu Stühlen ❤ Bis dahin, nutzt das Wetter und geht auf Erkundungstour 😉

DSC_0091

 

UPDATE: kein Betreten mehr möglich. Das RAW muss einem Gefängniskomplex weichen 😦 Schade, ich hab es wirklich geliebt….


Modelbild(er) zum Sonntag

Länger her, dass ich da mal was hochgeladen habe, was schlichtweg an den mangelnden Models lag aber ich darf euch wieder mit gleich 3 unfreiwilligen Modelbildern vom letzten Ausflug beglücken 😀 Der beste Begleiter überhaupt und ein Weltklasse Seifenblasenbläser, euch vielleicht noch bekannt als Officer Nasty (er war schonmal das Model zum Sonntag):P

DSC_0101

und weil das für nur mal so kurz natürlich viel zu schön ist Outtake Rumblödelbilder 😀

netterweise hat der Herr Mademoiselle einen Stuhl zum Fenster getragen, nachdem ich mit Fenstern in letzter Zeit ja eher suboptimale Erfahrungen gemacht habe :/ sogar Leitern hin und her. Es gibt eben doch noch Gentlemen 😀

DSC_0137

last but not least: Bahnwaggon. Und ja wir haben unheimlich viel Spaß bei der Sache 🙂 An der Stelle, solltest du es jemals lesen: danke fürs mitkommen, mich ertragen, Zeug rumschleppen, Seifenblasen blasen und immer da sein, … einfach für alles

. Mehr vom Auflug, dann auch ohne Menschen, seht ihr kommende Woche. In dem Sinne: euch allen einen schönen Sonntag 😉

DSC_0113

 

 


die Welt von oben

Hier nun wie versprochen die Bilder von oben.  🙂 beziehungsweise von oben nach unten zur allgemeinen Übersicht.

DSC_0338

DSC_0376

DSC_0380

wie man schon sieht ist die Eisentreppe nach weiter oben bereits weniger vertrauenserweckend, hat mein Kampfkolosskörper jedoch tatsächlich ausgehalten.

DSC_0406

wo man auf der Minitreppe im Bild oben links hinkommt? dahin:

DSC_0393

DSC_0395

ganz oben findet sich diese elegante Betonweglösung. Ich hab keine Ahnung wer sowas konstruiert, weil es auch so Betriebszeiten in der Höhe auf die Art und Weise total wahnsinnig ist. Der Mittelsteg ist nur etwa 1,40 von der Decke entfernt und einem wird in der Höhe wirklich ganz anders in der Magengegend, wenn man die Abschrägung runter läuft…

DSC_0398

DSC_0394

und last but not least: was sich ganz oben nach all den dubiosen Treppchen verbirgt:

DSC_0388

 

 

 


noch etwas mehr vom Bahnkraftwerk

keine Angst, ich geh auch mal wieder woanders hin. 😀

Hausarbeit ist fertig, heißt ich hab sogar mal wieder Zeit für sowas…. doch nun erstmal zum Rest vom Bahnkraftwerk. Wer mehr sehen möchte findet alle Bilder bei: http://seelentrauma.deviantart.com/

DSC_0119 Kopie

DSC_0206 Kopie

DSC_0219 Kopie

DSC_0217 Kopie

DSC_0190